plus minus gleich

Background

Weihnachtsmann mit Verspätung

Wie immer zu gewohnter Zeit an gewohntem Ort, pünktlich um 7:30 in Lankwitz (diesmal sogar noch mit Christbaum), fand das Ligaspiel der ECH-Turtles gege die Schenkendorfer Devils statt.

Einige Spieler hatten bereits zu Beginn Anlaufschwierigkeiten, hatte doch irgend so ein Fuchs das Eingangstor zur Eisbahn verschlossen. Nachdem dieses Hindernis jedoch mit Bravour gemeistert wurde, fanden die Turtles umso besser auch ins Tor der Gegner. Insgesamt sechs mal - von sechs verschiedenen Spielern - klingelte es im Weißblechkasten der Devils. Trotz Konzentrationsschwächen im Mittelabschnitt, konnte die zuweilen recht einseitige Partie mit 6:3 (3:0, 0:2, 3:1) gewonnen werden.

Die Schussstatistik dürfte einen starken Überhang auf Seite der Turtles vorweisen, ein höheres Endergebnis konnte der gegnerische Keeper jedoch erfolgreich verhindern. Auf der anderen Seite des Eises wurden die meisten Konter durch eine gute Teamleistung erfolgreich unterbunden. Damit gewinnen die Turtles verdient - nach langer Durststrecke - wieder ein Spiel in der BBHL. Bleibt zu hoffen, dass der Weihnachtsbaum in Lankwitz noch eine Weile steht und wir noch einige Geschenke darunter finden werden.

 

In diesem Sinne: So kann es weiter gehen!